Bürgerbegehren: Pressemitteilung der SPD

Zum 13.08.2014 ging folgende Pressemeldung an die Zeitungen:
SPD unterstützt aktiv das Bürgerbegehren
Das Bürgerbegehren fordert die Überplanung des gesamten gemeindlichen Grundstücks an der Bahnhofstr. mit einer Bedarfsermittlung, damit verschiedenste Nutzungsmöglichkeiten berücksichtigt werden können.

Der Beschluss des Gemeinderates, das ehemalige Bürogebäude der Firma Ruf aus dem Jahr 1954 zu sanieren, wurde mit nur einer Stimme Mehrheit gefasst (gegen SPD, Grüne und UB) Wir halten diesen Beschluss für falsch, da eine Sanierung eines alten Gebäudes erfahrungsgemäß die geplanten Kosten um ein Vielfaches übersteigen und den aktuellen Anforderungen trotzdem nicht entsprochen wird. Durch die Sanierung werden Tatsachen geschaffen, die eine einheitliche Gesamtplanung nicht mehr zulassen. Deshalb hatte die SPD Fraktion bereits im Januar 2013 einen Antrag für eine Gesamtüberplanung eingebracht, bisher ohne Erfolg. Nutzungsmöglichkeiten werden auch dringend für die vielfältigen aktiven Gruppen in H.-S. benötigt. Aus diesem Grund fordern wir den Bürgerentscheid, um eine in die Zukunft gerichtete Planung zu erreichen.
(Ende der Pressemitteilung)